Montag, November 29, 2021
Montag, November 29, 2021

Strandbäder in der Toskana, die man nicht verpassen sollte

distance from your position km , mi
directions
Obwohl Florenz - die Stadt der Medici - tief im Landesinneren liegt, gibt es keinen Mangel an Stränden, die mit dem Auto oder der Bahn leicht zu erreichen sind.

Ein Badeanzug und ein Strandtuch gehören wahrscheinlich nicht zu den ersten Dingen, die einem in den Sinn kommen, wenn man vor der Abreise nach Florenz seinen Koffer packt. Besonders nach einer Reise nach Florenz im Sommer könnte man jedoch den Wunsch verspüren, sich an einem der vielen Strände an der toskanischen Küste zu erfrischen. Der nächstgelegene Ort, ein beliebtes Ziel für schicke Florentiner, ist Forte dei Marmi, im Nordwesten der Toskana, im Herzen der Versilia gelegen. Mit seinen langen, gut ausgestatteten Stränden, die von Restaurants mit Blick auf das Meer und von VIPs besuchten Clubs, Modeboutiquen und exklusiven Nachtclubs gesäumt sind, ist es das beliebteste Ziel für ein Wochenende voller Spaß. Eine gute Alternative ist das lebhafte Viareggio, das Land des gleichnamigen Karnevals. Nicht weit von Forte dei Marmi entfernt, bietet es über 10 km Sandstrand und ein malerisches Zentrum voller Jugendstilarchitektur und intimer Lokale, in denen man Fischspezialitäten genießen kann. Wenn Sie hingegen ein kleineres Budget zur Verfügung haben, aber nicht auf eine Pause in der Vitalität der Versilia verzichten wollen, können Sie in Lido di Camaiore oder Marina di Pietrasanta, auf halbem Weg zwischen Forte dei Marmi und Viareggio, eine Pause einlegen. Bemerkenswert im Herzen von Pietrasanta ist die historische Villa la Versiliana, ehemaliges Feriendomizil von Berühmtheiten vom Kaliber eines Gabriele d’Annunzio.

Weiter südlich, an der sogenannten Costa degli Etruschi (Etruskerküste), in der Provinz Livorno, herrscht eine ganz andere und entspanntere Atmosphäre. Vada, zum Beispiel, ist perfekt für Naturliebhaber mit seinen freien Stränden, die zwischen dem blauen Meer und dem intensiven Grün der umliegenden Vegetation eingeschlossen sind. Hier erinnert die Küstenlinie dank des flachen, transparenten Wassers und des feinen, hellen Sandes an die berühmtesten karibischen Reiseziele.

Das nahe gelegene Castiglioncello hingegen ist als „Perle des Tyrrhenischen Meeres“ für seine atemberaubende Landschaft bekannt, die von steilen Klippen, Buchten und Pinienwäldern geprägt ist. Sehr einfach mit dem Zug direkt von Florenz aus zu erreichen, ist der Strand von Quercianella, ebenfalls in der Provinz Livorno, hervorragend für Liebhaber des Mittelmeers und perfekt zum Tauchen und Schnorcheln.

Wenn Sie ein Liebhaber von nahezu unberührter Natur sind, ist die Gegend um Grosseto perfekt für Sie. Orte wie Follonica, Punta Ala, Castiglione della Pescaia gehören zu den beliebtesten bei Reisenden jeden Alters. Ganz zu schweigen von der Schönheit der Landschaft und der Natur in der Nähe des Strandes von Cala Violina, der nur zu Fuß über einen unbefestigten Weg oder über das Meer erreicht werden kann.

Weiterträumen