Sonntag, Mai 22, 2022
Sonntag, Mai 22, 2022

Alberobello, eine märchenhafte Landschaft

distance from your position km , mi
directions
Alberobello mit seinen charakteristischen Gassen und seinem historischen Zentrum, das aus tausenden von Trulli aus weißem Kalk und Stein besteht, ist eines der bezauberndsten und ikonischsten Dörfer in ganz Apulien.

Alberobello, eine Stadt 50 Kilometer von Bari entfernt, wurde 1996 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Grund dafür sind die Trulli, kleine runde Behausungen mit kegelförmigen Dächern, die aus Trockenmauern ohne Mörtel gebaut und dann mit weißem Kalk verputzt wurden. Die ersten ähnlichen Konstruktionen gehen auf die prähistorische Zeit zurück, als sich im Valle d’Itria Tholos, typische Gewölbebauten, die zur Bestattung der Toten dienten, zu verbreiten begannen. Die ersten echten Trulli jedoch, wie die meisten in Alberobello, stammen aus dem vierzehnten Jahrhundert. Geboren als Wohnhäuser für Handwerker und Bauern, sind die meisten heute restauriert und werden als Geschäfte, Werkstätten, Beherbergungsbetrieben und Restaurants genutzt.

In Alberobello finden wir die höchste städtische Konzentration von Trulli in der Region: Hier bestehen ganze Stadtteile ausschließlich aus diesen charmanten Gebäuden. Im Stadtteil Monti gibt es mehr als tausend von ihnen, angeordnet auf malerischen Steinstraßen, die sich einen Hang hinauf verzweigen. In diesem Gebiet befinden sich die so genannten „siamesischen Trulli“ mit ihrem originellen Zwei-Zapfen Dach und die Kirche Sant’Antonio, die offensichtlich die Form eines Trullos hat, mit dem Grundriss eines griechischen Kreuzes und einem monumentalen Eingang. Der Stadtteil Aia Piccola, im Südosten der Stadt, ist stattdessen der authentischste Bereich von Alberobello, bestehend aus einem Netzwerk von verwinkelten Gassen und kleinen Plätzen, die ihm das Aussehen eines kleinen mittelalterlichen Dorfes geben, das im Laufe der Zeit unverändert geblieben ist, wo es etwa 400 Trulli gibt. Verpassen Sie nicht die Casa Pezzolla, ein Komplex aus mehreren miteinander kommunizierenden Trulli, in dem sich heute das interessante Museum des Territoriums befindet.

Zu den Gebäuden, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind, gehört der unglaubliche Trullo Sovrano, das einzige Beispiel eines zweistöckigen Trullo, mit einer majestätischen kegelförmigen Kuppel, etwa 14 Meter hoch, die im Zentrum einer Gruppe von zwölf Kegeln steht. Es befindet sich im nördlichen Teil der Stadt und wurde zwischen der ersten Hälfte des Jahres 1600 und der ersten Hälfte des Jahres 1700 mehrmals gebaut. Es ist das Ergebnis eines Prozesses von Eingliederungen und Ergänzungen, die es zum bewundernswertesten Emblem dieser Art von Architektur machen. Es zu besichtigen, die hier erhaltenen Gegenstände zu bewundern, die alle original sind, die raffinierte gemauerte Treppe hinaufzusteigen, die ins Obergeschoss führt, oder sich im herrlichen Garten im Schatten von mediterranen Essenzen wie Erdbeerbäumen, Lorbeer, Lavendel, Rosmarin, Salbei und Jasmin abzukühlen, ist ein Eintauchen in eine ferne und faszinierende Vergangenheit.

Weiterträumen

Die Masserie in Apulien: übernachten Sie in der Geschichte

Embleme der ländlichen Zivilisation, eng mit der Geschichte des apulischen Territoriums verbunden, sind die Masserie heute in charmante Häuser umgewandelt worden, um das authentischste...